Dieser Shop verwendet alternative Schriftarten. Bitte erlauben Sie den Download von Schriften oder wechseln Sie zu einem anderen Browser.

Huawei Mate S mit Telekom oder congstar Vertrag

huawei mate s black
huawei mate s grey 1
huawei mate s black
huawei mate s grey 1

Dieses Produkt ist zur Zeit nicht Lieferbar.

Für diesen Artikel ist ein neueres Modell vorhanden:
huawei p10 black

Huawei P10

zum Gerät

Ultraflaches Vollmetallgehäuse mit Fingerabdrucksensor, 13,97 cm (5,5") Super-AMOLED Display, 13 Megapixel Hauptkamera mit OIS und 8 Megapixel Frontkamera mit Blitz

Farbe

Speicher

Beschreibung

Mit dem neuen Mate S reiht sich Huawei in die Riege der High-End-Geräte ein. Das neue Flaggschiff des chinesischen Herstellers ist nicht nur besonders schön, sondern auch alltagstauglich. Vor allem das große, kontrastreiche Display gepaart mit dem flachen Gehäuse aus hochwertigem Aluminium überzeugt und stellt die 5,5 Zoll große Konkurrenz in den Schatten. Neben innovativen Features, gutem Arbeitstempo und einem vielseitig einsetzbaren Fingerabdrucksensor punktet das Phablet zudem durch eine solide Kamera und einen erweiterbaren Speicher.

Huawei Mate S mit Vertrag

Mate S: Design und Verarbeitung

Das Design und die Verarbeitung des neuen Huawei Modells sind erstklassig. Dass der Hersteller bei der Verarbeitung auf hochwertige Materialien zurückgegriffen hat, ist auf den ersten Blick ersichtlich. Diamant-gefräste Außenkanten auf Vorder- und Rückseite verleihen dem Phablet im Vollmetallgehäuse einen modernen Look und veredeln die eckige Optik. Die zwei erhältlichen Farbvarianten Mystic Champagne und Titanium Grey unterstreichen den edlen Gesamtlook zusätzlich. Die Vorderseite bildet eine Einheit mit der Gehäusekante und ermöglicht somit eine optimale Bedienung. Dank 2,5D Frontglas biegt sich das Glas an den äußeren Rändern nach unten. Zwischen Glas und Metallrahmen ist so kein Übergang spürbar. Die gebürstete, leicht gewölbte Rückseite wird lediglich durch die Kamera-Saphierglaslinse und den integrierten Fingerabdrucksensor unterbrochen. Dank Nanoversiegelung ist das Mate S zusätzlich vor Spritzwasser geschützt. Trotz 5,5 Zoll Display ist das XXL-Smartphone mit den Maßen 149,8 x 75,3 x 7,2 Millimeter im Vergleich zur direkten Konkurrenz wie dem Samsung Galaxy S6 Edge+ oder dem iPhone 6 Plus extrem handlich und mit nur 156 Gramm sehr leicht. Zum Vergleich: Das iPhone 6s Plus wiegt bei identischer Displaygröße stolze 192 Gramm. Dank der sauberen Verarbeitung des Unibody-Gehäuses liegt das Gerät, trotz eher kantigem Design weich in der Hand und sorgt für eine angenehme Haptik. Zudem ist das Phablet trotz Wölbung relativ flach. Mit nur 3 Millimetern Dicke am äußeren Rand und 7,2 Millimetern in der Mitte, fühlt sich die Wölbung der Rückseite nicht dominant an, sondern fügt sich optimal in die Handinnenfläche ein. Trotz Top-Maßen ist das Gerät, wie ein Großteil der XXL-Handys für die Einhandbedienung nicht ausgelegt. Zudem wurde die Anordnung der Anschlussöffnungen und Tasten hervorragend in das Gesamtdesign integriert. An der oberen Kante befindet sich die Klinkenbuchse für Kopfhörer und Headset, an der Unterseite wurde der Micro-USB-Kabel Anschluss und die Lautsprecheröffnungen platziert. Sowohl das Design als auch die Verarbeitung überzeugen auf ganzer Linie und machen das Mate S zu dem schönsten und am besten verarbeiteten Gerät das es derzeit auf dem Markt gibt.

Mate S: Performance

Das neuste Modell wurde mit dem hauseigenen 64-bit-Prozessor HiSilicon-Kirin-935 mit acht Kernen ausstaffiert. Zudem sollen 3 GB Arbeitsspeicher und eine Mali-T628 MP4 Grafikeinheit für die nötige Unterstützung sorgen. Grundsätzlich eine gute Kombination, die bei der alltäglichen Nutzung in allen Situationen für eine flüssige Performance ohne Ruckler sorgt. Verglichen mit anderen Geräten wie den neusten iPhones, die mit 153 Prozent weit über dem Durschnitt bei entsprechenden Geschwindigkeitstest liegen, schwächelt das Mate S jedoch mit Werten knapp über dem Mittel.

Mate S: Display

Setzte Huawei beim Vorgängermodell noch auf IPS-Technologie ist das 5,5 Zoll Display des Mate S mit einem von GorillaGlass 4 geschütztem AMOLED-Display ausgestattet. Vor allem satte Farben und hervorragende Kontrastwerte (2.111:1), die selbst das iPhone 6s überbieten, überzeugen. Mit einer Full-HD Auflösung von 1920x1080 Pixeln und einer sich daraus ergebenen Pixeldichte von 401ppi liefert der Bildschirm gestochen scharfe Bilder. Dank der AMOLED-Technologie liefert der Bildschirm zudem noch tiefere Schwarztöne, welche insbesondere bei der Titanium Grey Version besonders gut zur Geltung kommen. Die Blickwinkel des Bildschirms sind sehr gut, Abstriche gibt es aufgrund der schlechten Lesbarkeit bei Sonneneinstrahlung was der relativ geringen Bildschirmhelligkeit von 426 cd/m² geschuldet ist. Das Display ist zudem so ausgereift, dass durch das Aufmalen von Zeichen oder Buchstaben mit dem Fingerknöchel Apps und Befehle ausgeführt werden können. So kann beispielsweise durch das Aufmalen des Buchstaben C die Kamera aktiviert, durch einen anderen Buchstaben favorisierte Apps geöffnet oder durch doppeltes Klopfen mit dem Fingerknöchel auf den Bildschirm die Video-Screenshot-Funktion gestartet werden. Eine wirklich innovative Bedienungshilfe, die der Nutzer jedoch erst durch das Einprägen der Zeichen wirklich gut anwenden kann.

Huawei Mate S schwarz front

Mate S: Kamera

Die 13 Megapixel Hauptkamera mit zweifarbigen LED-Blitz auf der Rückseite entspricht größtenteils der des Vorgängermodells erweitert um einige Extras. Neben den üblichen RGB-Sensoren verfügt die Kamera über zusätzliche Weiß-Pixel, die durch das Speichern von mehr Lichtinformationen für eine optimale Bildqualität bei schlechten Lichtverhältnissen sorgt. Zudem wurde ein digitaler und optischer Bildstabilisator hinzugefügt. Wem die automatisch gewählten Einstellungen noch nicht reichen, kann mit Hilfe des Pro-Kamera-Modus manuell ISO, Belichtungskorrektur, Belichtungszeit, Weißabgleich und Fokus einstellen. Bei guten Umgebungslicht erzielt die Kamera einwandfreie Bilder, die jedoch nicht mit Aufnahmen des iPhone 6s Plus mithalten können. Abzüge gibt es beim Heranzoomen von Objekten. Nahaufnahmen sind meist weniger scharf und detailärmer. Überzeugend ist der Bildstabilisator, da Bilder nur ein sehr geringes Bildrauschen aufweisen. Zudem punktet die Kamera durch schnelles Auslösen und Fokussieren. Die Frontkamera ist mit 8 Megapixeln ausgestattet und verfügt über eine F2.0-Blende sowie einen zusätzlichen LED-Blitz. Selfies gelingen einwandfrei und auch im Vergleich mit anderen Frontkameras liegt die des Huawei auf den vorderen Plätzen. Bei Videos müssen mit dem Mate S Abstriche gemacht werden. Möglich sind lediglich Full-HD Videos in mittelmäßiger Qualität. Aufnahmen in 4k-Auflösung sind nicht möglich. Neben den guten Kamerafunktionen ist auch die Bedienung der Kamera-App verständlich, die an die Apple-Kamera-App erinnert. Neben integrierten Lichtmalerei-Effekten können manuell eine Vielzahl an Features im Pro-Modus (s.o.) angepasst werden.

Mate S: Akkulaufzeiten

Die Akkulaufzeiten liegen im mittleren Bereich. 2700 mAh Akkukapazität sind nicht ausreichend genug für ein Phablet mit diesen Display-Maßen. Bei intensiver Nutzung reicht eine Akkuladung gerade mal für knappe acht Stunden. Im normalen Alltag kann das Phablet einen Tag ohne Ladung überstehen. Auch wenn der Akku schwächelt, kann dank Quick Charge innerhalb von 10 Minuten Energie für zwei Stunden nachgeladen werden. Eine Vollladung benötigt knappe eineinhalb Stunden, von denen die erste Hälfte des Akkus innerhalb von einer halben Stunde geladen ist. Ein Nachteil ist jedoch, dass kabelloses Laden nicht möglich ist.

Mate S: Audio

Der Klang ist sowohl beim Telefonieren als auch im Freisprechmodus gut. Auf der Festnetzseite kann der Ton teilweise etwas dumpf klingen. Gespräche sind gut verständlich und angenehm laut. Bei Headset Nutzung sind die Töne ebenfalls klar und haben einen guten Klang. Auch Aufnahmen gelingen dank drei Mikrofonen, die automatisch Hintergrundgeräusche ausblenden, in einwandfreier Tonqualität. Für Musik-Fans liefert der Mono-Lautsprecher ebenfalls gute Klang-Ergebnisse, lediglich mit etwas zu viel Bass. Die Akustik ist insgesamt überzeugend.

Mate S: Besonderheiten

Eine Besonderheit ist neben Knuckle Control 2.0 auch das im Fingerabdrucksensor integrierte Touch Control. Gut mit dem Finger erreichbar, mittig auf der Rückseite platziert, kann der Sensor als Bedienungshilfe genutzt werden und ermöglicht so die Bedienung der Benachrichtigungsleiste, die Anrufannahme oder das Ausschalten eines Alarms. Eine weitere Besonderheit, ist die ab Ende 2015 in einer 128 GB Version erhältliche Touch Force Funktion, die stark an Apples 3D Touch erinnert.

Huawei Mate S schwarz back

Mate S: Verpackung

Die äußere Verpackung ist schlicht schwarz und trägt mittig den Modellnamen. Die darin enthalte eigentliche Verpackungsbox des Produktes, ist ebenfalls schlicht schwarz und mit dem Logo versehen. Beim Aufklappen der Box kommt zunächst nur das Phablet zum Vorschein, rechts daneben steht erneut der Hersteller Name. Der komplette Inhalt der Box ist ebenfalls in schwarz gehalten. Nach dem Entfernen des Gerätes kommt das Zubehör (Headset, USB-Kabel, Netzladegerät) zum Vorschein. Jedes Zubehör ist akkurat in einem eigenen Fach platziert. Des Weiteren befindet sich im Lieferumfang ein Flipcover, das separat verpackt ist. Außerdem erhält der Kunde eine Kurzanleitung. Im Großen und Ganzen erinnert die Schlichtheit und der Aufbau wie schon die Software stark an die Verpackung von Apple, jedoch in schwarz statt weiß. Die Verpackung und Zubehör wird den Erwartungen an ein Top-Phablet in jeglicher Hinsicht gerecht.

Mate S: Software

Neben Android 5.1.1 kann sich der Nutzer auf die EMUI-3.1 Oberfläche von Huawei freuen, die individuell anpassbar ist. Die Software ist sinnvoll gestaltet und wurde durch die eigene Benutzeroberfläche deutlich erweitert. Wer iOS gewohnt ist, dürfte sich zudem doppelt freuen, denn die Software ist in vielen Bereichen stark an Apple angelehnt. Neben wechselnden Lockscreen-Wallpapers oder der Möglichkeit des Sofort-Starts der Kamera durch Doppelklick auf die Leiser-Taste, bietet der chinesische Hersteller eine Vielzahl an innovativen Features und Funktionen. Beim Start sind bereits einige Anwendungen vorinstalliert, wie z. B. das Office-Programm WPS Office sowie die Notiz-Anwendung Todoist. Nützlich ist auch die einstellbare Multi-Window-Funktion, mittels dieser die parallele Nutzung von zwei verschiedenen Apps möglich ist. Einziger Nachteil ist, dass die Kompatibilität der Apps für diese Funktion beschränkt ist. Lediglich die Video-, Browser-, E-Mail- und Memo-App sowie die Galerie, der Datei-Ordner, die Designs und der Kalender eignen sich für die Multi-Window-Funktion. Neben diesen Features erleichtert vor allem der auf der Rückseite integrierte Fingerabdrucksensor die Bedienung. Mittels des Fingerprint-Sensors kann das Phablet entsperrt werden, wie man es auch von anderen aktuellen Smartphones kennt, zusätzlich kann dieser aber noch dazu genutzt werden um sich Bilder in der Bildergalerie anzuschauen, die Frontkamera auszulösen oder Anrufe anzunehmen. Außerdem ist es möglich mittels des Sensors den Alarm auszuschalten und die Benachrichtigungsleiste zu steuern. Innovativ ist auch die bereits erwähnte Knuckle Control 2.0 wodurch eine vereinfachte Displaybedienung aus dem Standby-Modus ermöglicht wird. Zudem verfügt das Gerät über einen internen Speicher von 32 GB, von dem 26,7 GB zur freien Nutzung stehen. Der Speicher kann jedoch per microSD-Karte auf bis zu 128 GB erweitert werden, womit Huawei dem Nutzer, im Gegensatz zur Konkurrenz wie Apple oder Samsung sehr entgegenkommt.

Mate S: Benchmark

Mit 3 GB RAM und Android 5.1 liefert das Huawei Mate S stets eine flüssige Performance. Im Benchmark-Vergleich schneidet das Prod jedoch verhältnismäßig schlecht ab. Im AnTuTu bringt es das Huawei Mate S auf 49.510 Punkte, im Geekbench Test Single auf 818 und im Multi auf 3.667 Punkte. Im 3Dmark Ice Storm Unlimited Grafik-Test liegt das High-End-Handy mit nur 9.639 Punkten weit hinter seiner Konkurrenz. Trotz des Benchmark-Ergebnisses laufen selbst Spiele mit hoher Grafikleistung flüssig und ohne Ruckler und die gesamte Performanceleistung ist zufriedenstellend.

zum Seitenanfang

Eigenschaften

Technische Daten
Akku / Batterie TypLi-Polymer 2700 mAh
Anzahl der Farben16.700.000
Arbeitsspeicher/Datenspeicher3 GB | 32 GB
Auflösung (in Pixel)1920 x 1080
BetriebssystemAndroid 5.1.1
DisplaySuper-AMOLED Display mit 13,97 cm Diagonale
EAN Code6901443083442
Gewicht (in g) ca.156
Größe (H*B*T in mm) ca.149.9 x 75.4 x 7.2
SAR-Wert1.08
SIM-KartenformatNano-SIM (4FF)
Sprechzeit (in min.) bis zu840
Standby-Zeit (in h) bis zu440
Bedienung
Kamera 
Messaging
Mobilbox Pro / Visual Voice Mail 
Unterhaltung
MobileTV 
MyWallet 
Konnektivität
Bluetooth 
LTE 100 
LTE 150 
LTE Max 
NFC 
WLAN 

Wähle deinen Magenta Mobil Tarif "mit Handy" oder "Top Handy" und du bist unterwegs perfekt verbunden. Nutze großes Datenvolumen und LTE-Geschwindigkeit zum surfen. Die Magenta Mobil Tarife bieten dir eine Flat in alle Netze zum telefonieren und zum SMS Versand.

Du bist unter 25 Jahre oder Student (bis 29 Jahre), dann sind die Magenta Mobil Friends-Tarife genau das Richtige für dich. Damit du unterwegs perfekt verbunden bist, surfe mit doppeltem Datenvolumen im Vergleich zu den Magenta Mobil Tarifen und nutze das beste LTE-Netz. Die Magenta Mobil Tarife bieten dir eine Flat in alle Netze zum telefonieren und zum SMS Versand.

Du willst immer ein aktuelles Smartphone, dann sind die Magenta Happy Tarife genau das Richtige für dich. Hier hast du die Möglichkeit, alle 12 Monate ein neues TOP Smartphone zu erhalten, in dem du deinen Vertrag verlängerst. Die Happy Tarife sind nur für Magenta Eins Kunden zu erhalten.

Bist du bereits Telekom Mobilfunkkunde (mit einem Grundpreis von mind. 29,95 €/Monat), dann spare mtl. 10 € pro Family Card. Die Family Card ist ein Mobilfunk-Vertrag mit eigener Rufnummer und entspricht den Magenta Mobil Tarifinhalten. Du kannst jederzeit deinen Magenta Mobil Vertrag erweitern und bis zu vier Familycards bestellen.

Willst du sparen, aber trotzdem telefonieren und surfen in bester D-Netz-Qualität? Dann sind die Congstar Tarife genau das richtige für dich.


Ihre Tarifauswahl wird geladen

MagentaEINS Vorteil

Wählen Sie Ihren persönlichen MagentaEINS Vorteil

magentaeins paketvorteil 10 euro

MagentaEins Vorteil!

Details

-10 ,00 € | monatlich 

smart home dienst

Magenta SmartHome Dienst 24 Monate

Um Ihre Smart Home Geräte mit unserer Magenta SmartHome App steuern zu können, benötigen Sie den Magenta SmartHome Dienst. Mindestvertragslaufzeit: 24 Monate

Details

0 ,00 € | monatlich 

MagentaEins Vorteil!

magentaeins paketvorteil 10 euro

ab -10,00


€ | monatlich

Telekom MagentaEINS – Zuhause und Mobil werden Eins. Alles aus einer Hand.

Hinzufügen

Hinzugefügt

Ihre Vorteile: Bei MagentaEINS schon inklusive

  • LTE MAX: Mobil surfen mit bis zu maximal verfügbarer LTE-Geschwindigkeit
  • Festnetz zu Mobil Flat: Zuhause flat telefonieren in alle Mobilfunknetze
  • Preisvorteil: Monatlicher exklusiver Preisvorteil auf Ihrer Mobilfunkrechnung

Magenta SmartHome Dienst 24 Monate

smart home dienst

ab 0,00


€ | monatlich

Sie haben schon eine Magenta SmartHome Home Base? Dann sichern Sie sich den Magenta SmartHome Dienst einzeln zu einem besonders günstigen Preis

Hinzufügen

Hinzugefügt

Übersicht:

  • Um Ihre Smart Home Geräte mit unserer Smart Home App steuern zu können, benötigen Sie den Smart Home Dienst
  • Sie können mittels Ihres Smartphones/Tablets die Smart Home-Geräte steuern und deren Status ablesen, z.B. Licht An/-Aus oder Raumtemperatur
  • Auf Wunsch erhalten Sie Push-Nachrichten Ihrer Smart Home Geräte z.B. Rauchmelder oder Tür-/Fenster-Kontakte auf Ihr Smartphone
  • Erfüllt die Rauchmelderpflicht – Konformität nach DIN EN 14604, EN 54-7
  • Durch App-Updates erhalten Sie regelmäßig neue Funktionen von Smart Home

Einmalig: 0,00 €

Monatlich: 0,00 €

in den Warenkorb