Dieser Shop verwendet alternative Schriftarten. Bitte erlauben Sie den Download von Schriften oder wechseln Sie zu einem anderen Browser.

Apple stellt knallrotes iPhone 7 und neues iPad vor

iphone-7-product-red

Ohne Keynote und viel „Tamtam“, sondern einfach nur im hauseigenen Online Store hat Apple zwei neue Produkte präsentiert: das iPhone 7 Product Red bzw. iPhone 7 Plus Product Red sowie ein neues iPad mit 9,7 Zoll Retina-Display.

iPhone in knallrot

Mit dem neuen iPhone 7 Product Red bzw. iPhone 7 Plus Product Red unterstützt Apple das Projekt “Red” im Kampf gegen HIV und Aids. Es handelt sich hierbei in Sachen Form und Technik eigentlich um ein ganz normales iPhone. Das Besondere an dem Gerät ist aber zweifelsohne das Äußere, schließlich erstrahlt es in einem matten Rot. Wenn ihr schon immer mal ein knallrotes iPhone geträumt habt, habt ihr nun erstmals die Gelegenheit dazu. Auffallend ist das Gerät auf jeden Fall.

Im Inneren steckt die normale Technik aus dem iPhone 7 bzw. iPhone 7 Plus in den bereits bekannten Farben. Die Vorbestellung direkt bei Apple ist ab dem 24. März ab 16:01 Uhr möglich. Die Preise beginnen bei 869 Euro für das iPhone 7 Product Red mit 128 GB und enden bei 979 Euro mit 256 GB. Das iPhone 7 Plus Product Red gibt es den beiden gleichen Speichergrößen und kostet entweder 1.009 Euro oder 1.119 Euro. Die Auslieferung beginnt bei Apple in der kommenden Woche.

 
 
iPhone 7 Product Red in rot hier bestellen mit congstar oder Telekom Vertrag
 
iPhone 7 Plus Product Red in rot hier bestellen mit congstar oder Telekom Vertrag

Neues iPad

Auch ein neues iPad hat Apple heute im Apple Store vorgestellt und damit das alte iPad Air 2 aus dem Programm genommen. Das neue iPad ist quasi das Einsteigermodell unterhalb des teureren iPad Pro. Auch dieses iPad hat ein 9,7 Zoll großes Retina-Display, allerdings ohne die TrueTone-Displaytechnik und die Unterstützung des Apple Pencil vom Pro-Modell. Im Inneren werkelt der A9-Chip, der bereits das iPhone 6 angetrieben hat. Er unterstützt bekanntermaßen 64 Bit, ist aber langsamer als der neue A9X aus dem iPad Pro.

“iPad ist das beliebteste Tablet auf der Welt. Die Kunden schätzen das große, 9,7″ Display für jede Art von Anwendung; vom Anschauen von Fernsehen und Filmen über das Browsen im Internet bis hin zu FaceTime-Anrufen oder dem Betrachten von Fotos – und ab sofort ist es noch günstiger”, freut sich Phil Schiller, Apples Senior Vice President Worldwide Marketing . “Neue Kunden und alle, die sich ein Upgrade überlegen, werden das neue iPad mit seinem wunderschönen Retina Display, unserem leistungsstarken A9 Chip und dem Zugriff auf die mehr als 1,3 Millionen speziell für iPad entwickelten Apps für den Einsatz zu Hause, in der Schule und für die Arbeit lieben.”

Wie im Zitat von Phil Schiller bereits zu lesen ist, ist das neue iPad mit 9,7 Zoll Retina-Display günstiger als zuvor. Der Einstieg ist mit dem WiFi-Modell mit 32 GB Speicher bereits ab 399 Euro möglich. Natürlich stehen aber auch hier Modelle mit mehr Speicherplatz sowie Versionen mit mobilem Internet über einen SIM-Karten-Steckplatz zur Verfügung, die entsprechend teurer sind. Erhältlich ist es in den altbekannten Farben Silber, Gold und Spacegrau – also nicht in dem neuen Rot vom iPhone 7 Product Red. Der Verkaufsstart ist auch hier der kommende Freitag (24. März) um 16:01 Uhr, ab dem das neue iPad bestellbar ist. Die Auslieferung beginnt dann in der darauffolgenden Woche.

Vor 268 Tagen