Dieser Shop verwendet alternative Schriftarten. Bitte erlauben Sie den Download von Schriften oder wechseln Sie zu einem anderen Browser.

Asus Zenfone 3 Deluxe bekommt Snapdragon 821

Asus-Zenfone-3-Deluxe

Asus hat in seiner Heimat Taiwan auf einem Launch-Event verkündet, dass das neue Top-Smartphone Zenfone 3 Deluxe in der besten und damit auch teuersten Version mit dem neuen SoC Qualcomm Snapdragon 821 ausgestattet wird. Damit ist das Gerät von Asus das erste Smartphone weltweit, dass den verbesserten Nachfolger des Snapdragon 820 Prozessors verbaut bekommt.

Der neue Snapdragon 821 ist Qualcomms neuer Top-SoC und bietet eine höhere Taktrate als sein Vorgänger. Die beiden stärkeren Kerne des Quad-Core-Prozessors arbeiten mit 2,4 statt 2,2 GHz. Auch die beiden schwächeren Kerne bekommen eine höhere Taktrate. Bisher hält sich Qualcomm aber noch recht bedeckt mit den Informationen zu diesem neuen Prozessor speziell für mobile Geräte wie Smartphones, Phablets und Tablets.

Viel Power und mehrere Ausstattungen

Der Snapdragon 821 verspricht viel Rechenpower für das neue Asus Zenfone 3 Deluxe – zumindest in der Topversion. Denn wie man es vom taiwanesischen Hersteller kennt, wird es verschiedene Ausstattungsvarianten geben. In der besten Ausstattung sind neben dem Snapdragon 821 auch 6 GB RAM und 256 GB Flash-Speicher verbaut. Der Preis wird dann bei 25.000 Neue Taiwan-Dollar liegen, was in etwa 700 € entspricht.

Wem das zu teuer ist oder kein absolutes Top-Smartphone in Sachen Rechenleistung benötigt, aber das Design des Asus Zenfone 3 Deluxe gefällt, kann zu zwei günstigeren Varianten greifen. Diese werden aber nur mit dem älteren Snapdragon 820 Prozessor angeboten. Hier gibt es ein Modell mit 4 GB RAM und 32 GB Speicher für 16.000 Neue Taiwan-Dollar (ca. 450 €) und ein Modell mit 6 GB RAM und 64 GB Speicher. Für diese Ausstattung werden 18.000 Neue Taiwan-Dollar fällig, was ca. 500 € entspricht. Gemeinsam haben alle Modelle, dass ihr Speicherplatz über einen Steckplatz für Micro-SD-Karten erweitert werden kann.

23 Megapixel Kamera und Full HD Display

Auch die restliche Ausstattung der verschiedenen Varianten des Zenfone 3 Deluxe sind gleich. Alle bieten ein 5,7 Zoll großes Display mit OLED-Technologie, das eine Full-HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080 Pixel und damit eine Pixeldichte von 386 ppi bietet. In dem Gehäuse aus Metall sind auf der Rückseite ein Fingerabdrucksensor und eine Hauptkamera mit einer beachtlichen Auflösung von 23 Megapixel integriert. Sie bietet einen zweifarbigen LED-Blitz, Laser-Autofokus und ein Objektiv mit sechs Linsenelementen, einen optischen als auch ein elektronischen Bildstabilisator sowie eine f/2.0-Blende – alles Werte eines Top-Smartphones. Das natürlich auch LTE, Bluetooth 4.2 und WLAN 802.11ac sowie GPS und NFC mit an Bord sind, bedarf wohl keiner weiteren Erwähnung. Schließlich haben dies auch schon die Vorgänger des Zenfone 3 Deluxe geboten. Ausgeliefert wird das Zenfone 3 Deluxe von Asus mit Android 6.0.

Bleibt nur noch die Frage nach dem Verkaufsstart. Und hier kommen die großen Fragezeichen ins Spiel. Denn leider hat sich Asus noch nicht dazu geäußert, wann und in welchen Ausstattungsvarianten das Zenfone 3 Deluxe in Deutschland erhältlich sein wird. Auch ob die umgerechneten Preise der Wahrheit entsprechen werden, steht aktuell noch in den Sternen.

Vor 510 Tagen