Dieser Shop verwendet alternative Schriftarten. Bitte erlauben Sie den Download von Schriften oder wechseln Sie zu einem anderen Browser.

Gigaset GS160: neues Einsteiger-Smartphone mit Android

Gigaset-GS160

Nach den Modellen der ME-Serie als Oberklasse-Smartphones hat Gigaset mit dem GS160 nun ein neues Android-Smartphone in der Einsteigerklasse in den Handel gebracht. Das Gerät kostet ohne Vertrag lediglich 150 Euro, bietet aber dennoch eine solide technische Ausstattung. Mit an Bord sind unter anderem ein Fingerabdrucksensor, Dual-Sim-Funktion sowie LTE-Unterstützung und eine Kamera mit 13 Megapixel.

Günstiges Einsteigergerät

Das Gigaset GS160 ist ein Android-Smartphone zum kleinen Preis. Im Gegensatz zu den Modellen der ME-Reihe ist das GS160 im Einsteigersegment platziert und damit für alle interessant, die ein günstiges Smartphone suchen. Dass hierbei trotzdem nicht unbedingt auf eine gute Ausstattung verzichtet werden muss, zeigt das GS160 auf durchaus beeindruckende Art und Weise. Denn trotz geringem Kaufpreis von nur 150 Euro hat es einiges zu bieten.

In der Gerätefront steckt ein 5 Zoll großes Display mit IPS-Technologie. Dieses stellt die Inhalte mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln für ein Einsteigergerät außerordentlich scharf dar. Leider ist das Displayglas nicht explizit kratzfest, weshalb eine Schutzfolie sicherlich nicht verkehrt ist. Nicht nachhelfen müsst ihr hingegen bei der Technik. Denn die ist für ein Android-Smartphone der Einsteigerklasse gut. Für ausreichend Rechenpower im Alltag sorgt Prozessor Mediateks MT6737-SoC mit vier Kernen und einer maximalen Taktrate von 1,3 GHz. Er wird von einem Arbeitsspeicher mit 1 Gigabyte Größe unterstützt. Dazu gibt es einen internen Flash-Speicher mit 16 Gigabyte, der dank Micro-SD-Karten auf bis zu 128 Gigabyte erweitert werden kann.

LTE und solide Kamera

Auf der Rückseite hat Gigaset dem GS160 eine Kamera mit einer Auflösung von 13 Megapixel spendiert. Das ist sicherlich nicht das Nonplusultra, reicht für Schnappschüsse aber mehr als aus. LED-Blitz und eine Anfangsblende von f/2.2 sorgen für gute Fotos. Auch Videos gelingen dank Full-HD-Qualität problemlos. Und für Selfies und Videotelefonie steckt in der Front noch eine Frontkamera mit einer Auflösung von 5 Megapixel.

Auch an Verbindungen mangelt es dem Gigaset GS160 nicht. Es unterstützt LTE und WLAN 802.11b/g/n. Bluetooth in der Version 4.0 LE sowie GPS werden ebenfalls unterstützt. Nur NFC ist nicht mit an Bord, was bei dem günstigen Verkaufspreis aber zu verschmerzen ist. Nicht verzichten müsst ihr hingegen auf einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite des Smartphones zum Entsperren des Gerätes. Dieser verfügt zudem über Extrafunktionen, mit denen ihr zum Beispiel die Kamera auslösen oder auf Telefonkontakte zugreifen könnt.

Dual-SIM und wechselbarer Akku

Ihr könnt gleich zwei Sim-Karten in das Gerät stecken, es ist also Dual-Sim-tauglich. Diese haben allerdings die mittlerweile eher unüblich gewordene Micro-SIM-Größe. Habt ihr nur Nano-Sims zur Hand, ist dies dank der zwei im Lieferumfang beiliegenden Nano-SIM-Adapter aber auch kein Problem. Ebenfalls Positives gibt es vom Akku zu berichten. Dieser ist mit einer Nennladung von 2.500 mAh nicht nur recht groß und ermöglicht laut Gigaset eine Standby-Zeit von über 25 Tagen bei Nutzung einer SIM-Karte und über 18 Tagen mit zwei SIM-Karten, sondern ist auch wechselbar.

Vorinstalliert ist auf dem Gigaset GS160 Android 6.0 alias Marshmallow. An dessen Benutzeroberfläche hat Gigaset nicht Hand angelegt. Ein Update auf die aktuelle Android-Version 7.0 ist laut Hersteller aktuell nicht geplant. Positiv ist hingegen wieder die Möglichkeit, mit Hilfe von bis zu acht verschiedenen Zeichen Apps mit Wischgesten starten – auch im Standby-Betrieb.

Vor 307 Tagen