Dieser Shop verwendet alternative Schriftarten. Bitte erlauben Sie den Download von Schriften oder wechseln Sie zu einem anderen Browser.

Huawei stellt neues Top-Smartphone Mate 10 Pro vor

Huawei-Mate-10-Pro

Huawei hat am gestrigen Abend die neuen Geräte der Mate 10-Reihe vorgestellt, darunter das neue Top-Smartphone Huawei Mate 10 Pro. Es handelt sich um ein echtes Flaggschiff mit Android, das noch im ausklingenden Jahr 2017 und pünktlich fürs Weihnachtsgeschäft in den Handel kommt. Wir haben alle wichtigen Infos über das neue Huawei Mate 10 Pro für euch.

Gut ausgestattet

 
Jetzt das Huawei Mate 10 Pro mit Telekom Vertrag bestellen
 

Wie es sich für ein Flaggschiff bzw. Top-Smartphone gehört, ist das Huawei Mate 10 Pro mit einer gehobenen Ausstattung versehen. Auf der Vorderseite thront ein Fullview-Display mit kleinen Rändern und einer Größe von 6 Zoll. Links und rechts umrahmt das mit 2.160 x 1.080 Pixel und 18,5:9-Format auflösende Display kaum ein Rand, oben und unten fällt er ebenfalls recht klein aus. Dort sind unter anderem die 8 Megapixel bietende Frontkamera und der klassische Telefonhörer sowie einige wenige Sensoren untergebracht. Die Displayauflösung ergibt eine rechnerische Pixeldichte von 403 Bildpunkten pro Zoll.

Im Inneren des 178 Gramm schweren und 154,2 x 74,5 x 7,9 Millimeter großen Gerätes kommt der neue Chipsatz HiSilicon Kirin 970 mit Octa-Core-Prozessor mit 4 x 2,36 GHz und 4 x 1,8 GHz zum Einsatz. Er wartet mit 12-kerniger Grafikeinheit und dedizierter Neural Processing Unit (NPU) für Künstliche Intelligenz und Maschinenlernen auf. Unterstützt wird er von einem 6 GB großen RAM und mit Energie versorgt von einem 4000 mAh großen Akku. Dieser ist schnell ladbar und damit rasant mit neuer Energie versorgt. Gefunkt wird dank LTE Cat-16 mit bis zu 1,2 GBit/s – theoretisch zumindest.

Dual-Kamera auf der Rückseite

Für die rückseitige Dual-Kamera hat Huawei mit dem Kamera-Spezialisten Leica zusammengearbeitet. Herausgekommen ist eine Dual-Kamera mit 12-Megapixel-Farbsensor und 20-Megapixel-Monochrom-Sensor mit jeweils optischer Bildstabilisierung und f/1.6-Blende. Dank des sogenannten “Signature Stripe” setzt das Gerät die 4-fach-Hybrid-Fokus-Kamera samt Dual-LED-Blitz besonders gut in Szene, was der Bildqualität zugutekommt.

Als Betriebssystem kommt Android 8.0 Oreo zum Einsatz. Farblich stehen die steht Farbausführungen Grau und Blau sowie exklusiv bei Vodafone Mokkabraun zur Wahl. Das Huawei Mate 10 Pro kommt Mitte November auf den Markt und kostet ohne Vertrag 799 Euro (UVP).

Günstige Alternative Mate 10 Lite

huawei-mate-10-liteWem das Huawei Mate 10 Pro zu teuer ist, findet mit dem Mate 10 Lite eine günstigere Alternative, die zur Mate 10-Reihe gehört und die Huawei ebenfalls neu vorgestellt hat. Auch hier kommt ein „Fullview-Display“ zum Einsatz, das 5,9 Zoll misst und 2.160 x 1.080 Pixel im 18:9-Format darstellt. Die Ränder fallen ebenfalls sehr klein aus, sodass das Display den größten Teil der Vorderseite einnimmt. Darüber steckt eine Dualkamera mit 13-Megapixel- und 2-Megapixel-Linse. Der Fingerabdrucksensor sitzt auf der Rückseite, genauso wie die Hauptkamera mit zwei Linsen und 16 Megapixel sowie 2 Megapixel als Auflösung.

Im Inneren wird der Kirin 659 Octa-Core-CPU und maximaler Taktfrequenz von 2,36 GHz sowie 4 GB RAM verbaut. Der interne Speicher misst 64 GB, der Akku 3,340 mAh. Als Software kommt in diesem Fall nicht Android 8 zum Einsatz, sondern EMUI 5.1 auf Basis von Android 7. Preislich liegt das Huawei Mate 10 Lite ohne Vertrag bei nur 399 Euro (UVP). Zudem gibt es auch in eine Porsche-Design-Variante in Diamantschwarz, die im Dezember in den Handel kommt und mit über 1.300 Euro deutlich teurer ist.

Vor 342 Tagen