Dieser Shop verwendet alternative Schriftarten. Bitte erlauben Sie den Download von Schriften oder wechseln Sie zu einem anderen Browser.

Neues Riesen-Smartphone Huawei Mate 9 vorgestellt

huawei-mate-9

Wer nach dem Desaster mit dem Samsung Galaxy Note 7 auf der Suche nach einem neuen Riesen-Smartphone ist, wird bei Huawei fündig. Denn der chinesische Hersteller hat mit dem Huawei Mate 9 den Nachfolger des Mate 8 vorgestellt.

Auch das Mate 9 bietet wie sein Vorgänger ein 5,9 Zoll großes Display, also verdammt viel Bildschirmfläche. Aber auch die sonstige Ausstattung braucht sich wahrlich nicht zu verstecken, es steckt reihenweise Top-Hardware in dem neuen Top-Phablet aus dem Hause Huawei.

Riesiges Display

Aber fangen wir mit dem an, was sofort ins Auge sticht: das Display. Und damit auch der Gerätegröße, die bei 156,9 x 78,9 x 7,9 mm liegt. Dies ist trotz des riesigen Displays mit 5,9 Zoll Größe einigermaßen handlich, auch wenn es eines der größten Geräte auf dem Markt ist. Dies liegt vor allem an den schmalen Rändern rund um das Display herum, sonst würde es noch größer ausfallen. Das Gewicht liegt bei 190 Gramm. Das Design wirkt wie eine Mischung aus Mate 8 und Mate S und wirkt edel.

Das IPS-Display stellt die Inhalte mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln dar, was eine Pixeldichte von 373 ppi ergibt. Die Pixeldichte ist recht hoch, die Bildschärfe damit aber nicht im Spitzenbereich. Hier bieten kleinere Smartphones höhere Werte, was aber Meckern auf hohem Niveau ist.

Top Ausstattung

Im Inneren des Huawei Mate 9 steckt das neue Kirin-960-SoC von Huawei, das aus vier A73-Kernen mit einer Taktrate von 2,4 GHz und vier A53-Kernen mit 1,8 GHz Taktrate besteht und dessen Kerne sich die Aufgaben nach dem Big-Little-Prinzip teilen. Unterstützt werden sie von einem Mali-G71-MP8 als Grafikeinheit. Im Gespann sorgen die beiden für Performance-Werte auf Niveau der aktuellen Top-Chips von Qualcomm und Samsung. Abgerundet wird die Ausstattung von 4 Gigabyte Arbeitsspeicher. Der interne Speicher ist 64 Gigabyte groß und unterstützt UFS 2.1.

Ausgeliefert wird das Mate 9 mit Emotion UI 5.0, das auf Android 7.0 alias Nougat basiert. Huawei hat laut eigenen Angaben die Oberfläche kräftig aufgeräumt und unauffälliger gestaltet. Laut Hersteller sollen 90 Prozent der Funktionen nun in maximal drei Schritten erreichbar sein. Zudem ist das Smartphone Daydream-Ready, unterstützt also Googles neue VR-Plattform. Auch die weitere Ausstattung kann sich sehen lassen, denn unter anderem sind Cat13-LTE, zwei Nano-SIM-Karten-Slots, die auch Speicherkarten aufnehmen, Bluetooth 4.2 und WLAN 802.11ac, dazu GPS und NFC an Bord.

Der nicht wechselbare Akku bietet eine Kapazität von 4.000 mAh und soll laut Huawei damit für einen Tag intensiver Nutzung ausreichen. Sollte es doch mal eng werden mit dem Ladezustand, kann das Gerät dank seine Schnellladetechnik “Supercharge” via USB-Typ-C-Stecker innerhalb von 90 Minuten komplett geladen werden.

 
Mate 9 jetzt vorbestellen

Dual-Kamera ohne optischen Zoom

Wie auch beim P9 hat Huawei beim Mate 9 eine Dual-Kamera mit einem monochromem und einem RGB-Sensor auf der Rückseite verbaut, die in Kooperation mit Leica entwickelt wurden. Der Farbsensor schießt Fotos mit einer Auflösung von 12 Megapixel und optischem Bildstabilisator, der Schwarzweißsensor bietet sogar 20 Megapixel. Auch wenn beide Sensoren nicht die gleiche Auflösung haben, ist das Prinzip das gleiche wie bei anderen Smartphones mit zwei Dual-Kamera: Bei Farbaufnahmen wird der monochrome Sensor unterstützend eingesetzt, um die Schärfe und die Ausleuchtung der Fotos zu verbessern. Zudem wird mit der zweiten Kamera die Tiefe für den Autofokus gemessen. Ein optischer Zoom wird nicht geboten, dafür ein zweifacher Digitalzoom. Videos können in 4K aufgenommen werden. Das Kamerapaket rundet eine Frontkamera mit 8 Megapixel und Autofokus ab.

Preise und Porsche-Edition

Das Huawei Mate 9 soll ab Mitte November 2016 im Handel erhältlich sein und wird rund 700 Euro kosten. Wem das noch etwas zu „durchschnittlich“ und günstig ist, kann die spezielle Porsche-Edition kaufen. Diese Version wurde zusammen mit Porsche Design entwickelt, bietet 6 Gigabyte RAM und 256 Gigabyte Flash-Speicher. Das Porsche Design Huawei Mate 9 ist 5,5 Zoll groß und hat ein 1440p-Display mit abgerundeten Rändern. Der Preis liegt bei stolzen 1.400 Euro.

Vor 344 Tagen