Dieser Shop verwendet alternative Schriftarten. Bitte erlauben Sie den Download von Schriften oder wechseln Sie zu einem anderen Browser.

Nokia 8: HMD Global stellt neues Android-Flaggschiff vor

nokia-8-release

In der vergangenen Woche hat HMD Global in London mit dem Nokia 8 das vierte neue Android-Smartphone und das erste echte Android-Flaggschiff seit dem Revival der Marke vorgestellt. Wir haben alle wichtigen Informationen und Fakten zum neuen Nokia 8 für euch.

Im Gegensatz zur Konkurrenz wie dem Samsung Galaxy S8 und wohl auch dem in Kürze vorgestellten Apple iPhone 8 hat das Nokia 8 kein Display im langgestreckten Format mit sehr schmalen Rändern an den beiden Seiten. Stattdessen kommt in dem spritzwassergeschützten (IP54) und aus Aluminium gefertigten Monoblock-Gehäuse ein klassisches IPS-LCD-Display in der Größe 5,3 Zoll mit 2.5D Glas zum Einsatz. Dieses bietet eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel, eine Helligkeit von 700 cd/m² und wird von Corning Gorilla Glas 5 geschützt. Das Gerät ist 151,5 x 73,7 x 7,9 mm groß und 160 Gramm schwer.

Unter dem Display werkelt ein Snapdragon 835 (genau genommen der MSM8998 Octa Core mit 4 Lernen mit 2,5 GHz Kryo und 4 Kernen mit 1,8 GHz Kryo) samt 4 GB RAM und einem internen Speicher von 64 GB, der per MicroSD-Karte mit maximal 256 GB erweiterbar ist. Somit liegt das Nokia 8 ungefähr auf gleichem Niveau wie andere aktuelle Top-Smartphones wie eben das Samsung Galaxy S8, muss sich leistungsmäßig nicht hinter ihnen verstecken. Dies gilt auch für den 3.090 mAh großen Akku, der per USB-Type-C-Port und Quick Charge 3.0 Standard schnell wieder geladen werden kann. LTE Cat-9, Bluetooth 5.0, WiFi 802.11 a/b/g/n/ac (MIMO) sowie NFC und ein Audioausgang (3,5 mm Klinke) sind ebenfalls mit an Bord.

Kamera von Carl Zeiss

Für das Nokia 8 hat HMD Global die Kooperation mit Carl Zeiss wieder aufleben lassen, die bereits bei früheren Handys Bestand hatte. Somit hat das deutsche Traditionsunternehmen an der Entwicklung der Kamera des Nokia 8 mitgewirkt. Es ist eine Dual-Kamera mit zwei vertikal angeordneten Sensoren mit je 13 Megapixeln. Während der erste Sensor für die RGB-Aufnahmen mit einem optischen Bildstabilisator ausgestattet ist, ist der zweite Sensor für die Monochrom Aufnahmen zuständig. Hierfür ist er mit 1,12 μm und einer f/2.0-Blende ausgerüstet. Zudem steckt in der Front noch eine weitere 13-Megapixel-Kamera für Selfies und Co.

Erhältlich ist das Nokia 8 in den Farben Polished Blue, Polished Copper, Tempered Blue und Steel. Preislich liegt es ohne Vertrag bei 599 Euro und damit unterhalb der Konkurrenz im Flaggschiff-Segment der Android-Smartphones. Ausgeliefert wird es am September mit Android Nougat 7.1.1. Das neue Android 8.0 wurde aber bereits angekündigt und wird zeitnah auch für das Nokia 8 verfügbar sein.

Vor 59 Tagen