Dieser Shop verwendet alternative Schriftarten. Bitte erlauben Sie den Download von Schriften oder wechseln Sie zu einem anderen Browser.

Samsung stellt neue Mittelklasse-Smartphones Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) vor

samsung-galaxy-a3-a5-2017

Samsung hat gleich zu Beginn des Jahres 2017 seine Mittelklasse-Smartphones aktualisiert und das neue Samsung Galaxy A3 (2017) sowie das Galaxy A5 (2017) vorgestellt. Die unterhalb der Top-Geräte der Galaxy S-Reihe und oberhalb den Einsteigermodellen der Galaxy-J-Reihe angesiedelten Galaxy A-Modelle sind für Samsung eine wichtige Serie, um aufstrebende Kontrahenten wie Huawei im Mittelklasse-Segment in Schach zu halten. Die beiden Geräte sind die Nachfolger der gleichnamigen Geräte aus dem Jahr 2016, bieten aber eine verbesserte Technik und einige Neuerungen.

Verbesserte Hardware beim Galaxy A3

Fangen wir mit dem kleineren und günstigeren Galaxy A3 (2017) an. Es ist mit einer Bildschirmdiagonale von 4,7 Zoll sowie Abmessungen von 135,4 x 66,2 x 7,9 mm bei 138 g Gewicht das handlichere der beiden Geräte. Dargestellt werden 1.280 x 720 Pixel. Im Inneren des A3 aus dem Jahr 2017 arbeitet ein Prozessor mit acht Kernen und einer maximalen Taktrate von 1,6 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 2 Gigabyte groß, der interne Flash-Speicher beträgt 16 Gigabyte. Der Speicherplatz kann zudem per Micro-SD-Speicherkarten erweitert werden. Der Akku ist 2.350 mAh groß und nicht schnellladefähig. Cat6-LTE wird auch vom kleinen Galaxy A3 unterstützt.

In der Rückseite des Gehäuses aus Glas und Metall, das nun nach IP68 wasser- und staubgeschützt ist, steckt eine Hauptkamera mit einer Auflösung von 13 Megapixel. Sie kann einen LED-Blitz und einen Phasenvergleichsfokus, dessen Scharfstellen aber etwas langsamer ist als beim großen und neuen Galaxy A5, vorweisen. Das Objektiv hat genauso wie die 8-Megapixel-Frontkamera eine Anfangsblendenöffnung von f/1,9. Neu im Vergleich zum 2016er Vorgänger ist der Fingerabdrucksensor, der nun wie auch beim teureren Galaxy A5 geboten wird.

 
Samsung Galaxy A3 2017 günstig mit Telekom oder congstar Vertrag
 

Galaxy A5 bietet zweimal 16 Megapixel

Das größere Galaxy A5 (2017) bietet wieder ein 5,2 Zoll großes Display und stellt 1.920 x 1.080 Pixel dar. Im Inneren ist ein Prozessor mit acht A53-Kernen und einer maximalen Taktrate von 1,9 GHz verbaut. Der Arbeitsspeicher ist 3 Gigabyte groß, der verbaute Flash-Speicher 32 Gigabyte. Er kann per Micro-SD-Karte mit einer Größe von maximal 256 Gigabyte erweitert werden.

Dem 2017er Galaxy A5 spendiert Samsung gleich zwei Kameras mit 16 Megapixel. Die Hauptkamera auf der Rückseite hat ein Fotolicht und einen Phasenvergleichsautofokus. Die Anfangsblenden beider Objektive sind mit f/1.9 groß. Auch das Gehäuse des Galaxy A5 wird aus Glas und Metall gefertigt und ist nach IP68 vor Wasser und Staub geschützt. Für eine schnelle Datenübertragung sorgt Cat6-LTE. Der Akku ist mit 3.000 mAh größer als beim A3. Zudem unterstützt das A5 eine Schnellladefunktion, dank der innerhalb von 30 Minuten 50 Prozent des Ladestandes erreichen sollen.
 
Samsung Galaxy A5 2017 günstig mit Telekom oder congstar Vertrag
 

Verkaufsstart in Kürze

Ausgeliefert werden das Samsung Galaxy A3 (2017) und das Galaxy A5 (2017) noch mit Android 6.0. Der Preis des Galaxy A5 soll in Deutschland bei 429 Euro liegen. Das Galaxy A3 soll für 329 Euro erhältlich sein. Der Verkaufsstart beider Geräte ist am 3. Februar. Erhältlich sind sie in den Farbvarianten Schwarz, Gold, Blau und Peach.

Vor 345 Tagen