Dieser Shop verwendet alternative Schriftarten. Bitte erlauben Sie den Download von Schriften oder wechseln Sie zu einem anderen Browser.

Vertragsverlängerung oder Neuvertrag – Entscheidungshilfe

VVL-oder-NEU

Den bestehenden Vertrag verlängern oder einen Neuvertrag abschließen? Diese Frage stellt sich alle 24 Monate aufs Neue. Da wir euch bei dieser Frage nicht im Stich lassen wollen, haben wir uns mit den Vor- und Nachteilen der beiden Alternativen auseinander gesetzt und ein paar Fragen aufgeschrieben, die euch bei der Entscheidungsfindung helfen können.

Bin ich mit meinem aktuellen Netzbetreiber zufrieden?

Die grundlegende Frage, die sich stellt, wenn man sich mit der Entscheidung plagt, ob man seinen Mobilfunkvertrag verlängern oder lieber einen Neuvertrag abschließen sollte, ist die Frage nach der Zufriedenheit mit dem aktuellen Netzbetreiber. Hier gibt es verschiedene Kriterien, die man zu Rate ziehen kann.
Für die meisten wird zum Beispiel die Netzabdeckung eine sehr wichtige Rolle spielen. Ist die Netzabdeckung an den Orten an denen ich mich aufhalte ausreichend oder habe ich öfter nur unzureichenden Empfang? Bin ich gar unerreichbar? Kann ich mit LTE Geschwindigkeit surfen oder nur mit „EDGE“. Ist man an dieser Stelle unzufrieden, lohnt es sich bereits über den Wechsel des Anbieters nachzudenken und eine Vertragsverlängerung schließt sich per se aus. Bei der Auswahl des Anbieters für einen Neuvertrag kann es helfen Erfahrungen mit Freunden und Bekannten auszutauschen. Haben diese beispielsweise am selben Ort mit einem anderen Anbieter stets einen besseren Empfang, ist ein möglicher Kandidat für einen Neuvertrag bereits gefunden.
Ein weiteres Kriterium für die Zufriedenheit ist sicherlich die Qualität der Kundenbetreuung und des Service. Wird mir bei einem auftretenden Problem oder einer Frage schnell und kompetent weitergeholfen? Bietet mein Anbieter Serviceleistungen an, die andere Mobilfunkanbieter gar nicht oder teurer anbieten? Fühlt man sich hier von seinem Netzbetreiber im Stich gelassen, kann man, selbst bei guter Netzabdeckung und attraktiven Angeboten zur Vertragsverlängerung, über einen Anbieterwechsel und damit einen Neuvertrag nachdenken.

Telekom Vertragsverlängerung


Grundsätzliche Unterschiede zwischen Vertragsverlängerungen und Neuverträgen

Bin ich mit meinem Tarif und dem Leistungsangebot meines aktuellen Netzbetreibers zufrieden?

Mindestens genauso wichtig, wie die Frage nach der generellen Zufriedenheit mit meinem Anbieter, ist die Frage nach der Zufriedenheit mit den Tarifinhalten. Reichen die in meinem aktuellen Tarif enthaltenen Leistungen für meine Bedürfnisse? Sind die Leistungen und vor allem der Preis, den ich dafür zahle noch zeitgemäß und wettbewerbsgerecht? Innerhalb der 24 Monate Mindestvertragslaufzeit kann sich einiges verändern. Gerade die Mobilfunkbranche ist sehr schnelllebig und die Anbieter permanent gezwungen ihr Angebot an den Kundenbedürfnissen und dem Wettbewerb neu auszurichten.
Um eine Entscheidung für eine Vertragsverlängerung oder einen Neuvertrag zu fällen, gilt es also im ersten Schritt herauszufinden, ob mir die aktuelle Leistung ausreicht. Ist dies nicht der Fall muss man nicht zwingend den Anbieter wechseln. Schließlich gibt es auch beim eigenen Anbieter die Möglichkeit im Rahmen einer Vertragsverlängerung einen anderen beziehungsweise aktuellen Tarif zu wählen. Im zweiten Schritt gilt es dann zu überprüfen, ob mein Netzbetreiber ein entsprechendes Angebot in seinem Tarifportfolio bereit hält. Findet man den passenden Tarif beim eigenen Anbieter steht man ebenfalls vor einer Wahl: den bestehenden Vertrag in diesen Tarif verlängern oder einen Neuvertrag beim selben Anbieter abschließen. Bietet mein Netzbetreiber keinen Tarif an, der meinen Anforderungen entspricht, ist es wahrscheinlich sinnvoller sich nach Alternativen umzusehen.

Telekom Neuvertrag


Grundsätzliche Unterschiede zwischen Vertragsverlängerungen und Neuverträgen

Hat man sich entschieden bei seinem aktuellen Anbieter zu bleiben stellt sich zuletzt die Frage: Vertrag verlängern oder Neuvertrag abschließen? Für einen Neuvertrag sprechen vor allem die besseren Konditionen. Die Netzanbieter locken Neukunden mit niedrigen Gerätezuzahlungen, Aktionsangeboten und Beigaben. So erhält man bei Abschluss eines Neuvertrages nicht selten ein Gratis Zubehör, ein Tablet oder gar eine Auszahlung in bar.
Allerdings bringt ein Neuvertrag auch ein paar Nachteile mit sich. Im Gegensatz zu einer Vertragsverlängerung ist er zum Beispiel mit einem größeren Aufwand verbunden. Der alte Vertrag muss fristgerecht gekündigt werden (i.d.R. bis 3 Monate vor Ablauf der Vertragslaufzeit) und der neue Vertrag muss abgeschlossen werden, auch hier fällt in den meisten Fällen nochmal ein wenig Papierkram an. Ein weiterer Nachteil ist die Rufnummer-Problematik. Entscheide ich mich für einen Neuvertrag bei „meinem“ Anbieter kann die bisherige Rufnummer nicht übernommen werden. Hier steht man nun vor der Wahl, entweder eine neue Rufnummer zu erhalten oder die bisherige Rufnummer über den Umweg eines anderen Anbieters zu übernehmen. Beides ist jedoch mit einem gewissen Aufwand verbunden. In dem einen Fall muss die neue Nummer an Freunde, Bekannte oder Geschäftspartner kommuniziert werden, Visitenkarten müssen neu gedruckt werden, etc. und im anderen Fall hat man eine Verzögerung von mehreren Tagen, weil die Nummer von einem Anbieter zum anderen hin und her portiert werden muss. Natürlich fällt auch durch den „Übergangsvertrag“, der geschlossen und gekündigt werden muss, zusätzlich Arbeit an. Neben dem ganzen Papierkram gibt es einen weiteren Nachteil: Die Übernahme der Rufnummer ist mit Kosten verbunden. Will man seine bisherige Nummer zu einem anderen Anbieter portieren, wird dies vom Alt-Anbieter mit ca. 25 Euro in Rechnung gestellt. Hinzu kommt je nach Anbieter eventuell noch eine Anschluss- oder Bereitstellungsgebühr.
Über all dies muss man sich bei einer Vertragsverlängerung keine Gedanken machen. Eine Vertragsverlängerung kann man einfach per Telefon oder Internet beim Netzanbieter direkt oder bei einem Vertriebspartner in Auftrag geben. Unkompliziert wird der Vertrag verlängert und es fallen i.d.R. keine Kosten, wie Anschluss- oder Servicegebühren, an. Nachteil bei einer Vertragsverlängerung sind einzig die Konditionen. Meist gibt es keine Sonderaktionen- und Angebote für Bestandskunden und die Zuzahlung für ein neues Handy fällt höher aus als bei einem Neuvertrag.


Neuvertrag:

Vorteile:
– oft gute Angebote für Neukunden
– in der Regel geringe Gerätezuzahlungen

Nachteile:
– bei einem Neuvertrag beim selben Anbieter kann die Rufnummer nicht erhalten werden
– Rufnummermitnahme zu anderem Anbieter nur kostenpflichtig möglich
– Höhere Aufwand (Vertrag kündigen + neu abschließen)
– Anschluss-/Bereitstellungsgebühr kann anfallen


Vertragsverlängerung:

Vorteile:
– Rufnummer bleibt in jedem Fall erhalten
– weniger Auswand
– gewohnte Servicequalität
– keine Anschluss-/Bereitstellungsgebühr

Nachteile:
– in der Regel schlechtere Angebote für Bestandskunden
– meist höhere Zuzahlungen für neues Endgerät

Fazit

Es ist wie so oft im Leben. Bei der Frage Vertragsverlängerung oder Neuvertrag gibt es keine richtige oder falsche Entscheidung. Stellt man sich aber ein paar der hier behandelten Fragen und setzt seine Prioritäten, landet man schnell bei der einen oder anderen Entscheidung. Grundsätzlich lässt sich sagen, wem seine Rufnummer nicht so wichtig ist und wer mit ein bisschen Papierkram kein Problem hat, der kann mit einem Neuvertrag gutes Geld sparen. Wer sich nicht mit verschiedenen Anbietern und Angeboten auseinander setzen will, weil er mit seinem Anbieter und dem Status quo zufrieden ist, für den ist der Vertragsverlängerung die einfache und unkomplizierte Wahl.

Vor 415 Tagen