Dieser Shop verwendet alternative Schriftarten. Bitte erlauben Sie den Download von Schriften oder wechseln Sie zu einem anderen Browser.

WWDC 17: Apple stellt iOS 11, neues iPad Pro und HomePod vor

wwdc-17-keynote

Am gestrigen Abend hat Apple die diesjährige Entwicklerkonferenz WWDC 17 traditionell mit einer Keynote eröffnet. Auf dieser ging es wie gewohnt und erwartet sehr viel um das Thema Software. Aber auch eine ganze Reihe neuer Hardware hatte Apple am Start. Wir informieren euch über die wichtigsten Neuerungen und Neuvorstellungen.

 
Das neue iPad Pro 10,5” Wi-Fi + Cellular hier bestellen mit Telekom Vertrag
 

iOS 11 mit vielen Neuerungen und Verbesserungen

Für die mobile Sparte war die Vorstellung von iOS 11 die interessanteste Software-Neuheit. Diese bringt einige grundlegende Änderungen bei der Bedienung sowie einige neue Funktionen und Features mit sich. Unter anderem wird das komplett überarbeitete Kontrollcenter unter iOS 11 auf eine Seite zusammengefasst. Auch beim Sperrbildschirm gibt es einige Änderungen. Benachrichtigungen und Nachrichten werden in der Mitteilungszentrale nun in einer Ansicht zusammengefasst.

Der digitale Assistent Siri ist auch wieder einmal intelligenter geworden und bietet nun neben einer überarbeiteten weiblichen auch eine männliche Stimme. Zudem kann Siri auch Übersetzungen tätigen und auf Folgefragen reagieren, damit zu Google Assistant aufschließen. Zudem wird iMessage mit iCloud und Apple Pay verzahnt, sodass später dieses Jahr Geld direkt per Nachricht verschickt werden kann (nur eben noch nicht in Deutschland, wo Apple Pay noch nicht gestartet ist). Weitere Neuerungen sind eine Nicht-Stören-Funktion, Verbesserungen bei Fotos und Videos (Wechsel vom Format H.264 zu HEVC) sowie neue Funktionen für die Karten-App. Der Start erfolgt im Herbst –vermutlich dann zusammen mit dem neuen iPhone. Zudem hat Apple die neue Version macOS High Sierra, watchOS 4 und Neuerungen für tvOS vorgestellt, das in diesem Jahr Amazon Prime Video auf das Apple TV bringen wird.

 
Das neue iPad Pro 12,9” Wi-Fi + Cellular hier bestellen mit Telekom Vertrag
 

Neues iPad Pro und viele neue Macs

Während die Neuerungen im Software-Bereich zwar gut und sinnvoll, aber noch recht überschaubar sind, hatte Apple auch eine ganze Ladung neuer Technik mit zur Keynote gebracht. Alleine 7 neue Mac-Modelle wurden präsentiert, die allesamt neue und bessere Technik bieten. Beeindruckendes Highlight ist sicherlich der neue iMac Pro in Spacegrau, der bis zu 18 Prozessor-Kerne und Radeon Vega Grafik bietet. Verkaufsstart ist aber erst im Dezember ab 4.999 US-Dollar.

Für uns noch interessanter und spannender ist hingegen das neue, kleine iPad Pro, das Apple ebenfalls präsentiert hat. Dieses bietet nun ein 10,5-Zoll-Display, das somit etwas größer ausfällt als das alte iPad Pro mit 9,7 Zoll großem Display. Apple spricht von 20 Prozent mehr Bildschirmfläche, die somit auch das Anzeigen von mehr Inhalten ermöglicht. Dennoch ist das Gerät kaum größer, da die Displayränder beim neuen iPad Pro mit 10,5 Zoll noch einmal schmaler ausfallen. Außerdem hat Apple die maximale Bildwiederholfrequenz des Bildschirmes von 60 Hz auf 120 Hz erhöht. Daraus sollen beispielsweise flüssigere Scrollvorgänge und Animationen resultieren. Die Auflösung liegt bei hohen 2.224 x 1.668 Pixel.

Angetrieben wird das Tablet vom neuen A10X-Fusion-Prozessor mit sechs Kernen und dazugehörigem Grafikchip mit 12 Kernen. Der Prozessor soll bis zu 30 Prozent schneller sein als das Vorgängermodell. Diese Combo kommt auch im ebenfalls neu vorgestellten, aber nur von technischer Seite überarbeiteten 12,9-Zoll-Gerät zum Einsatz. Der Verkaufsstartschuss ist bereits gestern gefallen, die Auslieferung erfolgt in der kommenden Woche.

Ausgeliefert wird das neue iPad Pro noch mit iOS 10. Im Herbst erfolgt dann das Update auf iOS 11, von dem das Apple-Tablet besonders profitieren soll. So gibt es unter anderem unter anderem die Unterstützung von klassischem Drag & Drop, die neue App „Files“, in der ihr alle Dateien vom Gerät und Cloud-Diensten findet, und neuen Funktionen für den Apple Pen.

Neuer Siri-Lautsprecher HomePod

Eine echte Neuerung für Apple – aber wahrlich keine neue Idee – ist der HomePod. Dies ist ein smarter Lautsprecher mit integriertem Siri. Demnach ermöglicht dieser nicht nur die Wiedergabe von Musik, die von Apple Music und Co gestreamt wird und dank intelligenter Technik in jedem Raum besonders gut klingen soll. Sondern er ist auch ein Assistent für das smarte Zuhause, der mit der Stimme gesteuert werden kann und hilfreiche Informationen zu vielerlei Themen bietet. Unter anderem ermöglicht er die Steuerung des Smart Home per Stimme. Der Verkaufsstart ist im Dezember 2017 – aber zunächst nur in Amerika, Kanada und Australien. Weitere Länder sollen 2018 folgen. Der Preis für den HomePod liegt bei 349 US-Dollar und ist damit deutlich teurer als die Konkurrenz wie Google Home und Amazons Echo.

Vor 192 Tagen